Warning: array_replace_recursive(): Expected parameter 1 to be an array, null given in /homepages/5/d764612690/htdocs/app815979835/wp-content/plugins/podlove-web-player/includes/class-podlove-web-player-options.php on line 285
Kein “Schweigen der Lämmer” – Wie Profiler wirklich arbeiten – Akte Rheinland

Kein “Schweigen der Lämmer” – Wie Profiler wirklich arbeiten

1992 gewann der Hollywood-Film „Das Schweigen der Lämmer“ fünf Oscars. Seither wissen auch wir in Deutschland, was ein „Profiler“ ist: eine junge FBI-Agentin, die frisch von der Polizeischule kommt und einen inhaftierten Serienmörder in einem dunklen Verlies interviewt, um mit diesem Wissen einen anderen, noch aktiven psychopathischen Serienmörder zu ermitteln und mutterseelenalleine festzunehmen.

Arbeiten Profiler wirklich so, wie Hollywood vermuten lässt? Darauf hat Andreas Müller vom Landeskriminalamt NRW eine klare Antwort: Nein. Müller muss es wissen, denn er ist der Chefprofiler des LKA – er leitet dort die Abteilung Operative Fallanalyse. In “Akte Rheinland” berichtet er von seiner Arbeit. Auch davon, wie ein Täterprofil wirklich entsteht und warum man Täterverhalten nie in Schubladen einsortieren darf. Wir klären, warum Clarice Sterling im wahren Leben noch gar keine Profilerin sein könnte und inwiefern Profiling in Deutschland erfunden wurde.

In unserem Podcast geht es diesmal nicht um einen einzelnen Kriminalfall, sondern darum, wie Fälle aufgeklärt werden können – oder könnten, denn Andreas Müller erklärt uns, dass es allein in Nordrhein-Westfalen etwa 550 ungeklärte Tötungsdelikte gibt, die gute Chancen auf Aufklärung hätten. Einer der Cold Cases, die durch die Operative Fallanalyse wieder aufgerollt werden, ist der Mordfall Claudia Ruf, den wir bei “Akte Rheinland” schon einmal besprochen haben.

Profiler Andreas Müller spricht grundsätzlich nicht über laufenden Fälle – aber über einen bereits abgeschlossenen, an dem seine Abteilung maßgeblich beteiligt war, hat er uns berichtet: dem Fall Mirco aus Grefrath. Müller erzählt, wie seine Ermittler mit damals ungewöhnlichen und bahnbrechenden Methoden auf die Spur des später verurteilten Mörders kamen – und was ein Koffer voller Handys damit zu tun hat.

Unser Gespräch mit dem LKA-Profiler ist so lang geworden, dass wir es auf zwei Episoden unseres Podcasts aufgeteilt haben. Die erste Episode erscheint am 2. April, die zweite eine Woche später am 9. April.

„Akte Rheinland“ erscheint donnerstags. Der Podcast ist unter anderem über SpotifyApple PodcastsGoogle PodcastsStitcherDeezer und weitere Podcatcher abrufbar und kann kostenlos abonniert werden. Unser Blog akte-rheinland.de begleitet jede Episode zum jeweiligen Erscheinungstermin mit crossmedialen Inhalten.

Akte Rheinland” ist eine Produktion der General-Anzeiger Bonn GmbH. Redaktion, Produktion: Anna Maria Beekes, Andreas Dyck. Mitarbeit: Jonathan Kemper. Nachrichten-Stimme: Daniel Dähling. Intro und Outro: Charlotte Pekel. Grafik: Sabrina Stamp.

Kein “Schweigen der Lämmer” – Wie Profiler wirklich arbeiten (Teil 1)

© 2020 Akte Rheinland

Theme von Anders NorénHoch ↑